×

OYTAL

Kühe

10 km | 620 Höhenmeter | 3 Stunde | 1398 m höchster Punkt

Von der Mühlenbrücke, nähe Nebelhornbahn Talstation, an der Trettach entlang bis zur Oybachbrücke. Hier zweigt der Dr.-Hohenadel-Weg entlang des wildromantischen Oybaches ab. Die „Zielgerade“ zum Oytalhaus bildet eine wundervolle Bergahorn-Allee, immer mit Blick auf den Schneck, einen 2268 m hohen Grasberg, der aufgrund seiner eigenartigen Form einzigartig ist. Die Wanderung kann im Sommer bis zur Käseralpe am Talschluss fortgesetzt werden. Allerdings verlängert sich die einfache Etappe dann noch einmal um rund 4 km.

Der Rückweg nach Oberstdorf führt zunächst auf gleicher Strecke, später aber nicht am Oybach entlang, sondern der geteerten Alpstraße folgend. Im Sommer dafür unbedingt einen Bergroller ausleihen.

Kontakt

Oberstdorf Erleben
Ludwig Fetz
Kirchstraße 4
87561 Oberstdorf
Deutschland
Tel. +49 8322 1847738

Oberstdorf im Allgäu

Die landschaftliche Vielfalt der Allgäuer Alpen ist weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt. Nur an wenigen Orten findet man, wie hier, wuchtige Felsberge wie Trettach oder Mädelegabel.